Gestalttherapie Ausbildung Psychotherapie Hamburg
Wir machen lange Reisen.
Wir zerbrechen uns den Kopf –
Über die Bedeutung eines Gemäldes
oder Buches, wo doch das,
- was wir sehen und verstehen wollen auf dieser Welt, wir selbst sind.

Rumi


Methoden

Gestalttherapie

Gestalttherapie ist an der (Wieder-)Herstellung gelingender Beziehungen orientiert – zu anderen Menschen und zu sich selbst. Dabei ist die vertrauensvolle Beziehung zwischen Therapeut und Klienten die Grundlage.

Ein großer Teil menschlicher Probleme entsteht aus gestörten Beziehungen.

Das kann zum einen den Kontakt zu anderen Menschen betreffen, wenn es uns zum Beispiel nicht gelingt, Konflikte konstruktiv zu lösen oder eine Liebesbeziehung befriedigend zu gestalten. Ein Rückzug aus solchen Situationen hilft kurzfristig. Gleichzeitig verlieren wir durch den Rückzug aber die Möglichkeit, uns mit solchen Beziehungen auseinanderzusetzen und sie in unserem Sinne mitzugestalten.

Zum anderen kann aber auch das Verhältnis zu sich selbst betroffen sein, etwa wenn wichtige Gefühle ausgeblendet werden. Trauer oder Angst, Scham oder Selbstzweifel können für uns überwältigend werden.

Gestalttherapie arbeitet darauf hin, dass wir uns so sehen und anerkennen wie wir sind, dass wir lernen, mit unseren Stärken und Schwächen zu leben.

Pesso-Therapie

Pesso-Therapie nimmt ihren Ausgangspunkt bei den Bedürfnissen und den Fähigkeiten der Klienten. Sie ist benannt nach Albert Pesso, einem amerikanischen Therapeuten.

Im therapeutischen Prozess wird mit spielerischen Mitteln, z.B. im Rollenspiel eine sogenannte „Ideale Situation“ hergestellt. In ihr erleben die Klienten sowohl körperlich als auch emotional und im Kontakt mit „idealen“ Bezugspersonen (Rollenspielern), wie es ist, angemessen versorgt zu sein.

Da sie gleichzeitig diese Situation mit gestaltet haben, erwerben sie die Fähigkeit und üben sich darin, selbst für sich und ihre Bedürfnisse zu sorgen. Auf diese Weise können die „Wunden der Vergangenheit“ versorgt werden und heilen.

Pesso-Therapie kann in Gruppen oder in Einzelsitzungen stattfinden. In der Einzelsitzung treten dingliche Symbole, wie zum Beispiel Kissen an die Stelle von Rollenspielern.